Geschäftsanbahnungsreise nach Saudi-Arabien im Februar 2018

Pixabay

Eine Geschäftsanbahnungsreise zum Thema "Bergbau und Rohstoffe" findet vom 24. bis 28. Februar 2018 statt. Der Fokus der Reise liegt auf Gewinnungs- und Aufbereitungstechnik in den Ostprovinzen.

Wie den jüngsten Meldungen aus Saudi-Arabien zu entnehmen ist, treibt das saudische Königshaus seine gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Reformen entschieden voran. In den Bemühungen, seine Wirtschaft zu diversifizieren und seine Abhängigkeit vom Öl zu reduzieren, setzt das Königreich auf den Bergbau und die nachgelagerten Industrien, insbesondere auf die Aluminiumindustrie, die Herstellung von Düngemitteln und den Baustoffsektor.

Dieser Prozess begann 1997 mit der Gründung der staatlichen Saudi Arabian Mining Company (Ma'aden) und wurde 2004 durch die Einführung einer überarbeiteten Bergbaustrategie optimiert. Diese sieht stärkere Investitionen und Verbesserungen der rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Sektor vor. In der 2016 vorgestellten “Vision 2030“ sowie dem zur Umsetzung geschaffenen National Transformation Plan wird der Bergbausektor weiter aufgewertet und zur dritten Säule der saudi-arabischen Wirtschaft erklärt. Schon bis 2020 soll die Förderung und das Personal im Bergbausektor um 50 % (im Vergleich zu 2015) erhöht werden. Hierzu sollen vorhandene Förderstätten ausgebaut und neue metallische und mineralische Vorkommen im ganzen Land erschlossen werden.

Der VDMA und die AHK Saudi-Arabien haben das Programm zusammengestellt, und wir werden auch an der Reise teilnehmen.