Konjunktur Update Bergbaumaschinen: Erholung setzt sich fort

Shutterstock

Die Schwäche vom Jahresanfang ist im Februar überwunden. Der Auftragseingang in den zwei ersten Monaten des Jahres lag um insgesamt 22 Prozent über den Vorjahreswerten, wobei aus dem Inland und dem nichteuropäischen Ausland auffallend viel und aus den Euro-Partnerländern auffallend wenig Aufträge kamen.

Schwach bleibt weiterhin die Umsatzentwicklung; für alle Regionen wurden sinkende Umsätze gemeldet. Zwar berichten die Mitgliedsfirmen seit einigen Monaten aus allen Regionen von zunehmenden Anfrageaktivitäten und Aufträgen, aber diese Entwicklung schlägt sich noch nicht in erhofftem Maße im Umsatz nieder.

Zum Verständnis hilft ein Blick auf die Exportzahlen, die seit 2013 pro Jahr zwischen 17 und 2 Prozent gefallen sind, zuletzt 2017 nochmals um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.