bauma Innovationspreis 2019 – Ein Plus an Bewerbern

VDMA

Dieser Preis ist begehrt. Die Auszeichnung genießt einen hohen Stellenwert, auch über die Branche hinaus. Produkte, die mit dem Innovationspreis honoriert werden, gelten als zukunftsweisend. Aus ganz Europa und Übersee haben sich daher wieder mehr Unternehmen, Hochschulen und Forschungsinstitute beworben.

Mit dem Anmeldeschluss sind in diesem Jahr insgesamt 138 Anträge in den fünf Kategorien Maschine, Komponente und digitale Systeme, Bauwerk, Bauverfahren und Bauprozesse sowie Forschung und Design eingegangen. 50 Bewerbungen kommen aus dem Ausland, 88 aus Deutschland. Der bauma Innovationspreis prämiert wegweisende Entwicklungen, nachhaltige Verfahren und ansprechendes Design. Er wurde bereits zum zwölften Mal ausgeschrieben. Beteiligen konnten sich alle Aussteller der bauma sowie Forschungsinstitute, Hochschulen, forschende Unternehmen und Mitglieder der Spitzenverbände der deutschen Bauwirtschaft.

Eine internationale Jury, besetzt mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Fachmedien, wählt drei Innovationen pro Kategorie aus. Die 15 Nominierten werden auf dem bauma Mediendialog am 28./29. Januar 2019 in München bekanntgegeben. Die Würdigung der Nominierten und die feierliche Preisverleihung an die Sieger erfolgt am 7. April 2019 am Vorabend der bauma in der Allerheiligenhofkirche in der Residenz in München.

Der bauma Innovationspreis ist ein Gemeinschaftsprojekt unter der Führung des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der bauma, des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie (HDB), des Zentralverbands des deutschen Baugewerbes (ZDB) und des Bundesverbands Baustoffe - Steine und Erden (BBS).

Weitere Informationen: www.bauma-innovationspreis.de.