IranConMin 2018: Deutscher Gemeinschaftsstand

Helmut Schgeiner, VDMA

Die IranConMin findet vom 2. bis 5. November 2018 in Teheran statt.

Auf unseren Antrag hin wird es auf der IranConMin 2018 (14th International Trade Fair for Mine, Mining, Construction Machinery & Related Industry & Equipment, Building Material Machines) wieder eine offizielle deutsche Firmengemeinschaftsausstellung geben, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Die Messe findet erneut auf dem Tehran Permanent Fairground im Iran statt.

Die IMAG als Veranstalter der IranConMin rechnet für 2018 mit etwa 350 Ausstellern aus 15 Ländern sowie ca. 20 000 Fachbesuchern.

Die Anmeldeunterlagen finden Sie im Downloadbereich.

Ansprechpartner für den German Pavilion ist Friedrich Duerr, IMAG GmbH:

Friedrich Duerr
Project Manager
IMAG GmbH
Am Messesee 2
81829 München
Telefon (+49 89) 55 29 12-2 01
Fax (+49 89) 55 29 12-3 50
friedrich.duerr@imag.de
www.imag.de

Zur politischen Situation im Iran:

Trotz der US-Interventionen ist für den VDMA die Sachlage klar: "So lange die EU ihre Sanktionen gegen den Iran nicht wieder aktiviert, ist legales Irangeschäft für die deutsche Wirtschaft weiterhin möglich. Hierbei wird der VDMA seine Mitglieder weiterhin unterstützen", so VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann (siehe beigefügte VDMA Presseinfo Iran).

Der VDMA wird somit alle deutschen Gemeinschaftsbeteiligungen weiterhin unterstützen. Ein Rückzug der Bundesregierung aus dem Iran ist derzeit nicht erkennbar. Die Risikolage auf Unternehmensebene kann aber nur individuell beurteilt werden. Hier muss jedes Unternehmen für sich selbst entscheiden, ob es im Irangeschäft aktiv bleiben will oder nicht.

Downloads