Ghana im Aufschwung: Geschäftsanbahnungsreise im Oktober

Helmut Schgeiner, VDMA

Mit Ghanas Bergbau geht es wieder aufwärts. Geschäftspotenziale erschließt die Geschäftsanbahnungsreise Bergbautechnik vom 14. bis 18. Oktober 2019.

Auf Initiative des Lenkungskreises Afrika findet vom 14. bis 18. Oktober 2019 eine Geschäftsanbahnungsreise Bergbau/Rohstoffe und Bergbautechnik nach Ghana statt.

Die Reise ist Teil des Markterschließungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und wird durchgeführt von der Afrika-Verein Veranstaltungs-GmbH in Kooperation mit der Delegation der deutschen Wirtschaft in Ghana (AHK Ghana), der em&s GmbH und dem VDMA Mining.

Nach schwierigen Jahren in Ghanas Goldbergbau gibt es seit Ende 2017 wieder verstärkt Aktivitäten. In mehreren Minen werden Erweiterungsinvestitionen durchgeführt. Zum Teil beginnen die Minengesellschaften mit dem Abbau "unter Tage", um die Lebensdauer ihrer Minen zu erweitern. Ghanas Wirtschaft befindet sich insgesamt wieder im Aufschwung. Nach Jahren der Stagnation dürften die Absatzchancen auch für deutsche Unternehmen in den nächsten Jahren wieder spürbar zunehmen. Für das Jahr 2018 erwartet Economist Intelligence Unit (EIU) ein hohes Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 7,1 %. Damit gehört Ghana zu den am stärksten wachsenden Ökonomien in Afrika. Derzeit beschert auch insbesondere der Produktionsbeginn zweier Erdölförderprojekte dem Land Impulse für das Wirtschaftswachstum.

Ziel der Reise ist es, den Teilnehmern die konkrete Geschäftsanbahnung vor Ort zu ermöglichen. Im Vorfeld werden Ihnen branchenspezifische Informationen zu Ghana sowie zum Zielmarkt und potenziellen Geschäftspartnern bereitgestellt. Im Rahmen der Reise werden Sie Gelegenheit haben, ihr Angebot für den ghanaischen Markt auf einer eigens organisierten Fachkonferenz zu präsentieren, für Sie individuell vereinbarte Geschäftsanbahnungsgespräche zu führen und an Projekt- und Firmenbesuchen teilzunehmen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, KMUs haben Vorrang vor Großunternehmen.

Ihre Ansprechpartnerin beim Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft e.V.:

Peggy Schulz, Tel.: (+ 49 30) 2 06 07 19-77, Fax: (+ 49 30) 2 06 07 19-1 08.

Downloads